Cala Gracio & Cala Gracionetta

Kategorien Buchten, Hotels, Straende

Die Cala Gracio & Cala  Gracionetta liegen in der Nähe des Hotels „Stella Maris“, wo wir vor einigen Jahren gerne gebucht haben, was aber mittlerweile von einer niederländischen Kette gekauft, modernisiert und aus der deutschen Vermietung genommen wurde.

Die Große Bucht Cala Gracio bietet eine nicht allzu breiten, dafür aber tief gestaffelten Sandstrand und somit Platz für viele Badegäste. Da die Bucht recht schmal ist und die Frischwasserzirkulation somit eingeschränkt, kommt es in der Hauptsaison hier regelmäßig zu einer Algenblüte. Es war schonmal so krass, dass mein Sohn und ich uns Algengrüne Weihnachtsmann-Bärte ankleben, Algen-Turbane aufsetzen und mit ein Fußball aus Algen Wasserball spielen konnten

Dieses Jahr war es noch nicht so weit, dafür waberte ein öliggrüne Pampe durch die Cala Gracio, nicht so schlimm wie an der Cala Vadella, aber auch nicht so hübsch. Man kann aber ganz easy zur benachbarten kleinen Schwester Cala Graciotnetta rüberschwimmen oder über eine Treppe und einen trampelpfad rüberlaufen. Die ist deutlich kleiner, dafür ist das Wasser klar und ein schönes Chiringuito lädt zum Essen & trinken ein.

Zum Schnorcheln findet sich links der Cala Gracio sowie rechts der Cala Graciotnetta auch recht interessante Spots.

Die Anfahrt ist von Sant Antoni aus recht einfach: am Lidl und Mercadonna vorbei, im Kreisverkehr oberhalb des Mercadonna den Mercadonna links liegen lassen und dann der Beschilderung Richtung Cala Gracio folgen.