Heute waren wir zum ersten Mal in all den Jahren an der Sa Caleta, einer kleinen Bucht im Südwesten, in der Nähe des Flughafens. Hier kann ma wie an der Platja d’en Bossa den Jets beim Starten und Landen zusehen, je nachdem wie der Wind halt steht. Heute war hier Einflugschneise, viele Flieger kamen etwa im 2-3 Minuten Takt. Bemerkenswert war, das keine Flieger von Ryan Air (streiken wohl) und easy jet dabei waren

Na ist ja auch nicht wichtig. Die Bucht hat jedenfalls was. Rundum eingesäumt von roten Felsen befindet sich dort ein überschaubarer Kiesstrand. Also ins Wasser rein und raus ist mitunter etwas komplizierter und tut auch mal an den Füßen weh. Wer nur einfach Baden will für den gibt es sicherlich bedeutend einfachere Strände. Auch das Wasser ist direkt in der badezone recht trüb, etwas weiter draußen, da wo weniger Badegäste sind, ist es wieder ganz ordentlich klar und die Unterwasser Welt zeigt sich eigentlich recht vielfältig mit Posidoinia Seegras, größeren Felsen, verschiedenen Fischen und ist zum schorcheln eigentlich ganz gut geeignet.

In der Bucht liegen auch 2-3 Yachten, von denen manche Gäste wohl nur zum Essen im Restaurant oberhalb des Strandes übergesetzt sind. Das ist ganz nett gelegen, leider nicht getestet. Namen gerade auch nicht parat.

Die rote Felswand ist auf jeden Fall ein Hingucker, war auch recht gut besucht, aber nicht überfüllt.

War auf jeden Fall mal einen Besuch wert