Ses Salines, einer der schönsten Badestrände

Kategorien Beachclubs, Straende

Für Familien mit Kindern eignet sich der lange Sandstrand von Ses Salines eigentlich immer. Das Meer ist am Strand von Ses Salines meist kristallklar, man kann superweit einfach im knietiefen Wasser rausgehen und Badi Badi machen. Wer mag kann noch etwas weiter draußen tatsächlich schwimmen oder ein wenig Schnorcheln. Die Sicht ist fast immer gut, was am etwas gröberen Muschelsand liegt, der schnell wieder zu Boden sinkt und die Sicht nicht trübt. Zum schnorcheln gibt es auf Ibiza allerdings deutlich bessere Stellen als Ses Salines, aber der lange Sandstrand ist eigentlich immer ne Bank. Ist aber auch häufig ziemlich voll. Wer mit dem Auto kommt, findet auf dem großen Parkplatz, der malerisch schön von Pinien und Wacholder eingerahmt ist, eigentlich immer einen freien Platz, kostet aber aktuell 6,-€

Der Weg zum Strand führt über diverse Stege durch die mit Nadelholz bewachsenen Dünen und oft an einer der Beach Bars vorbei. Da kann man sich in der Mittagshitze auch mal in den Schatten setzen, was füttern oder einen kühlen Drink nehmen.

Die Speisekarte z.B. Im Jockey Club bietet einiges an Abwechslung und ist preislich noch im Rahmen, für ein Hauptgericht zahlt man etwa 20,-€ – müssen wir auch mal probieren, meist haben wir was dabei oder kaufen bei einem der fliegenden Händler einen Tutti Frutti Becher oder eine Kokosnuss – beides je 5,-€

Gestern wurden auch wieder live Cocktails am Strand gemixt, Qualität vermutlich in Ordnung, ging jedenfalls gut weg… Hab ich allerdings nicht probiert. Sich bei 30grad mit kiddies am Strand nen Mojito rein zu ballern, muss dann halt doch nicht sein, aber wer es sich erlauben kann, der kommt sicherlich auf seinen Kosten

Den Namen Ses Salines verdankt der Strand übrigens den salzfeldern (Salinen) an denen man vorbeifährt, wenn man zum Strand will. Hier wird im großen Maßstab Meerwasser in immer flacher werden Becken verdampft, bis zunächst nur das feine „Fleur de sel“ übrigbleibt und nachher das grobe Meersalz, was man mittlerweile in vielen Shops in Ibiza Stadt bekommt oder in den eigenen „Sal de Ibiza“ stores. Neu seit letztem Jahr sind übrigens auch die Trüffel Chips in den türkisenen Tüten, sehr lecker